Outlook-Kontakte mit Destinator PN zum Routing nutzen

  • Zitat

    Original von SAXI
    Was verschweige ich denn? Das Problem ist bekannt und wenn es nach mir ginge.... (denkt Euch euren Teil ;) )


    Na - meine nicht dich persönlich ... warum steht sowas nicht in einer FAQ?


    Zitat

    Original von SAXI
    Aber das alles ist noch lange keinen Grund jemanden anzuschreien. Oder?!?


    Es war laut und deutlich gemeint - aber nicht anschreiend ;)


    cioa & schönen Abend


    Dieter

  • Ich habe den Support auch schon mehrfach auf das Hausnummernproblem angesprochen. Oft wurde auf meine Frage in der Anwort gar nicht erst eingegangen.
    Nachdem ich dann das Argument mit deutscher Software usw. vorgebracht habe, bekam ich die meiner Meinung nach ziemlich freche Antwort dass Destinator PN kein deutsches, sondern ein "europäisches" Produkt sei, was ich ja auch an dem mitgelieferten Kartenmaterial erkennen könne......


    Dazu fällt mir nun wirklich nichts mehr ein. Ich weiss nur sicher, dass ich bei diesem Laden das letzte Mal was gekauft hab....

  • Zitat

    Original von MDA II
    Nachdem ich dann das Argument mit deutscher Software usw. vorgebracht habe, bekam ich die meiner Meinung nach ziemlich freche Antwort dass Destinator PN kein deutsches, sondern ein "europäisches" Produkt sei, was ich ja auch an dem mitgelieferten Kartenmaterial erkennen könne......


    Nun - die Antwort ist formal und inhaltlich korrekt - aber ziemlich undiplomatisch.


    Wenn die Schreibweise erst Straßenname, dann Hausnummer eine deutsche oder deutschsprachige Sonderheit wäre, dann könnte man dies noch als Argumument akzeptieren - aber diese Schreibweise ist leider europatypisch ;)


    ciao
    Dieter


    PS: Habe ich es noch nie begriffen, warum MS im Outlook für die Hausnummer kein eigenes Feld spendiert und sein Produkt wirklich internationalisiert - trotzdem der Ball bleibt beim Destinator PN ;)

  • Zitat

    Original von diwo
    Wenn die Schreibweise erst Straßenname, dann Hausnummer eine deutsche oder deutschsprachige Sonderheit wäre, dann könnte man dies noch als Argumument akzeptieren - aber diese Schreibweise ist leider europatypisch ;)


    Das stimmt so nicht ganz.
    In Frankreich bspw. ist es üblich, die Hausnummer zuerst zu schreiben, dann die Straße.


    Sascha

  • Das Produkt wird nicht als europäisches Produkt vertrieben, sondern explizit mit dem Hinweis auf die verschiedenen Sprachen:


    "Software enhält 9 Sprachen: Englisch (UK & US), Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch und Dänisch"


    Die Tatsache, daß es eine deutsprachige Website, eine deutschsprachige Sprachausgabe und auch deutschsprachige Benutzerführung inkl. Hilfedateien gibt, sollte wohl Indiz genug sein, daß es sich um eine deutschsprachige Version eines Produktes für den deutschsprachigen Raum handelt. Stehen die Hausnummern in Esperanto eigentlich vor oder nach den Straßennamen? Und welche Windows Mobile Version unterstützt Esperanto? ;)



    Dat Ei

  • Zitat

    Original von MDA II
    Ich habe den Support auch schon mehrfach auf das Hausnummernproblem angesprochen. Oft wurde auf meine Frage in der Anwort gar nicht erst eingegangen.
    Nachdem ich dann das Argument mit deutscher Software usw. vorgebracht habe, bekam ich die meiner Meinung nach ziemlich freche Antwort dass Destinator PN kein deutsches, sondern ein "europäisches" Produkt sei, was ich ja auch an dem mitgelieferten Kartenmaterial erkennen könne......


    Dazu fällt mir nun wirklich nichts mehr ein. Ich weiss nur sicher, dass ich bei diesem Laden das letzte Mal was gekauft hab....


    zu 1)
    Das darf doch wohl nicht wahr sein.
    zu 2)
    Wenn das so ist, dann auch für mich nie wieder Desti. :evil:
    Wolf
    ...