Hurra, auch ich darf jetzt warten....

  • ....nun endlich darf ich auch warten



    ....warten




    ...warten




    ...warten




    ....Schritt 2 von 75




    ....seit 3h21min



    Was für eine Routine hat Navigon denn da programmiert ???



    Bevor ich solch ein (beschissenes) Tool anbiete überlege ich doch ob ich das dem Kunden überhaupt zumute. Das ist ja wie ein Anlasser zum Kurbeln, oder ein Fahrstuhl zum selbst hochziehen. Also ich finde es unzumutbar !!!

  • Hi


    Dampf ablassen , ist ja die eine Sache.
    Aber
    was soll uns das sagen, keine Zahlen, Fakten.


    Zum Vergleich, MN4.2 hat bei meinem rechner in ca 90 Min ca 90 MB exportiert.


    für ca 300 MB hat der Rechner ca 5- 6 Std gebraucht.


    Dein Rechner ist nach 3 :21 bei Schritt 2 von 75


    Wie groß soll denn deine karte werden ?


    bab

  • Dell Latitude P III , 1 GHz , 256 MB RAM, Win2000
    Karte 354 km x 499 km = 143,6 MB


    MapExport 4.2 nutzt 92% der CPU Leistung und ca. 86MB Speicher


    Habe den Export vorhin abgebrochen, eine MiniKarte probeweise exportiert um das Programm ansich zu testen. Das klappte, also hängt das Programm nicht sondern "scheint" zu rechnen....


    Was macht denn das Programm zu diesem Zeitpunkt? Keiner der Fortschrittsbalken bewegt sich. Man könnte vermuten es hängt.


    Kann man eigentlich irgendwo berechnete Karten downloaden ? Warum sollen sich denn zig-tausend User mit diesem EXportTool ärgern wenn man sich die Karten (evtl.) teilen könnte...

  • Was meckert's ihr so?


    Ich hatte das Vergnügen den Falk Navigator zu testen. Ich hab's nicht geschafft die Karten (ein kleiner Ausschnitt von Oberösterreich - also echt klein) zu exportieren. Nach 4 Stunden hab ich den Task zum Teufel gejagt.


    Das Kartenmaterial ist für beste Performance ausgelegt. Und damit man auch die beste Performance am PDA bekommt muss man den Kartenexport auch gründlich machen.


    Die Konkurrenz TomTom traut sich ja nicht mal einen eigenen Kartenexport anzubieten. Das hat seine Gründe....


    lg
    Stefan

  • Zitat

    Original von pstefan


    Die Konkurrenz TomTom traut sich ja nicht mal einen eigenen Kartenexport anzubieten. Das hat seine Gründe....


    Hallo


    Weil TTN ein ganz anderes "Konzept" zur europaweiten grenzüberschreitenden Navigation nutzt... die so etwas wie MapExport grundsätzlich überflüssig macht... :gap


    MfG

  • Zitat


    Hallo


    Weil TTN ein ganz anderes "Konzept" zur europaweiten grenzüberschreitenden Navigation nutzt... die so etwas wie MapExport grundsätzlich überflüssig macht... :gap


    MfG


    ... und zu solchen Auswüchsen führt, dass POI- (OVI)-Datenbanken mit gleichem Inhalt mehrfach auf dem PPC gespeichert werden und redundant gehalten werden müssen. Zumindest wenn mann mehrere Kacheln eines Landes verwendet. Hab die Lösung getestet.
    Wenn man nicht mit Länderkarten arbeiten kann (aus Platzgründen), ist das aus meiner Sicht keine gute Lösung.
    Dann doch lieber warten... ;-)


    dh-paule : Schon in Phase 3 von 75 eingetreten? ;)


    Beste grüße, ecky

  • dh-paule


    Hallo


    Meine Erfahrung zeigt folgendes:


    Alle Prozesse von Antivirensoftware mit dem Taskmanager beenden. (Grösste Bremse)
    Die Programme, die mit Autostart laufen und nicht benötigt werden beenden. (Bei mir sind 71 Prozesse gestartet) Dies gibt Arbeitspeicher frei.


    Der Unterschied bei mir:


    Normaler Start: Schritt 1 bis Abschnitt 27 (noch nicht fertig) 1 Stunde 37 min.
    Bereinigter Start: Schritt 1 bis Abschnitt 27 (beendet) 54 Min.



    Gruss Rainer


  • Du nennst uns aber keine Fakten, sondern nur Gejaule (!!!)...


    Reg Dich ab, geh einen : drink und lies ein Wenig hier im Forum mit, dann wirst Du sehr schnell merken, wie überflüssig Dein Gejammere hier ist...


    Sinn und Zweck des Mapexports ist es, es dem Anwender zu überlassen, welche Karte (Rechteck, Route, länderübergreifend oder länderspezifisch) oder Karten er denn auf seinem PDA haben möchte. Dieser Export dauert halt. Na und?


    Wie oft exportierst Du Deine Karten und wie oft willst Du sie benutzen?


    Ich kenne kein anderes Navigationsprogramm für den PDA, welches Dir diese Flexibilität der Kartenwahl und länderübergreifenden Navigation bietet (mit passend exportierten Karten, natürlich :D).


  • Das mag ja alles sein, aber:


    für die paar Mal, die ich einen Export mache, lohnt der Aufwand nicht. Ich weiß ja vorher (in etwa), wie lange ein Export dauert und richte mich entsprechend darauf ein...

  • nun aber mal gaaanz langsam !!!


    Zitat smarty: "Du nennst uns aber keine Fakten, sondern nur Gejaule (!!!)...
    Reg Dich ab, geh einen prost und lies ein Wenig hier im Forum mit, dann wirst Du sehr schnell merken, wie überflüssig Dein Gejammere hier ist... "


    Setz doch bitte Deine Lesebrille auf und lies Dir mal ganz genau den dritten Beitrag in diesem thread durch. Da sind alle Fakten aufgeführt !!!


    Zitat smarty: "Ich kenne kein anderes Navigationsprogramm für den PDA, welches Dir diese Flexibilität der Kartenwahl und länderübergreifenden Navigation bietet (mit passend exportierten Karten, natürlich großes Grinsen)."


    Da muss ich Dich berichtigen. Du bist zwar noch nicht ganz so lange hier im Forum wie ich (musst mich also nicht belehren) aber den BMN kennst Du bestimmt. Und genau diesen BMN habe ich seit der Version 1.0 mit all seinen Updates und SR's genutzt. Dabei dauerte es sicherlich auch einwenig bis der Rechner alles durchgerechnet hatte, aber mittlerweile warte ich über 8 Stunden beim Schritt 2 von 75. So etwas kann einfach nicht sein !!!


    Und wenn die Rechenschritte so aufwändig sind, dann gehören die feiner unterteilt, derzeit sieht es einfach so aus als ob der Rechner hängen bleibt weil sich einfach nix bewegt. Die Zeitzählung läuft....


    ...und warten


    ...warten

  • Zitat

    Original von smarty
    für die paar Mal, die ich einen Export mache, lohnt der Aufwand nicht. Ich weiß ja vorher (in etwa), wie lange ein Export dauert und richte mich entsprechend darauf ein...
    Und außerdem kann man ja den Mapexport über Nacht laufen lassen.


    Da meine Speicherkarte keine komplette Europakarte fasst werde ich öfter mal den einen oder anderen Kartenausschnitt für Auslandsreisen exportieren müssen.


    Es ist daher schon ein starkes Stück daß mein guter alter AMD-K6II mit 800Mhz und 128MB-Ram zum erstellen einer 15 MB Testkarte von Stuttgart über eine Stunde braucht.


    Wie soll ich eine größere Karte erstellen?
    Nachts stört mich das Rauschen der Festplatte beim schlafen und einen anderen Platz für den Rechner gibt es in meinen Einzimmerwohnung nicht :-(


    Hätte ich mal vor dem Kauf gewußt wie langsam der Kartenexport ist . Außerdem verlangt die Software exportieren von einzelnen Reiserouten nach einer Auflösung > 800*600. Ansonsten wird der "Karte exportieren" Button nicht angezeigt :(


    Grüße Tobias

  • Du kannst Dir sicher sein, daß es keinem von uns gefällt, daß das Übertragen der Karten Stunden dauert. Bei meiner D/F(Nordfrankreich)/B hat das über 13 Std. gedauert. Da ich das wußte (entsprechende Threads nachgelesen) hab ich Ihn halt über Nacht rödeln lassen. Und überleg mal, wie oft exportierst Du eine größere Karte mit mehreren Ländern? Außerdem existieren zu diesem Thema schon genug Threads, wenn jetzt jeder einen Aufmacht der den Export neu ausprobiert....
    Fakt ist, die Lösung die sich Navigon da ausgedacht hat ist...! Da sind wir uns glaube ich alle einig.


    Nix wie ungut ;D volkte

  • Zitat

    Original von volkte
    Außerdem existieren zu diesem Thema schon genug Threads, wenn jetzt jeder einen Aufmacht der den Export neu ausprobiert....
    Fakt ist, die Lösung die sich Navigon da ausgedacht hat ist...! Da sind wir uns glaube ich alle einig.


    Irgenwo muß man doch seinen Frust ablassen können ;)


    Ebenfalls nichts für ungut
    Tobias