GARMIN Drive 61 LMT-S Europa Software Update

  • Software Update von V. 6.2 auf V. 6.7 klappt nicht.

    Software wird herunter geladen und (angeblich) installiert.

    Gerät von PC laut Anweisung getrennt und nach einiger Zeit wieder verbunden.

    Navi schaltet ein und sagt mir, dass ein Software Update auf V. 6.7 verfügbar ist.


    Das Spiel hab ich jetzt einige Male durchexerziert.

    Ohne Erfolg.

    Geräteinfo zeigt weiterhin Software-Version 6.2

    Karten-Update war erfolgreich

    Hat jemand einen Rat für mich?

    Ist das Update wichtig?

    Laut Beschreibung wurde ein neuer Anbieter für Digitale Verkehrsdienste hinzu gefügt


    Herzlichen Dank für jegliche Hilfe


    Nachtrag 16.09.2022

    Habe das Navi heute morgen im Auto benutzt.

    Da wurde das Update duchgeführt.

    Ich frage mich jetzt allerdings, warum das über Garmin Express am PC nicht funktioniert hat.

    Eine von etlichen Ungereimtheiten bei diesem Gerät.
    :cursing:

    Einmal editiert, zuletzt von kadejott () aus folgendem Grund: Anfrage hat sich erledigt

  • Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn ich lese, dass es dann im Auto doch funktionierte, war Dein Vorgang zuvor nicht richtig.

    Zitat

    Software wird herunter geladen und (angeblich) installiert.

    Gerät von PC laut Anweisung getrennt und nach einiger Zeit wieder verbunden.

    Navi schaltet ein und sagt mir, dass ein Software Update auf V. 6.7 verfügbar ist.

    Ich kann mich erinnern und hatte dies schon mehrfach.


    Nach der Installation der Soft und dem Trennen ist das Gerät einzuschalten ohne es zuvor wieder anzudocken.

    Das Gerät startet meist etwas verzögert, zeigt auf dem Display, dass neue Software vorhanden ist, diese aber nun erst installiert wird.


    Dockst Du das Gerät ohne dieses „trockene“ Durchstarten erst wieder an, geht das Navi sofort wegen der Kabelverbindung in den PC Modus.


    Das An und wieder Abdocken zur Installation gab es früher auch schon, m. W. jetzt aus dem Gedächtnis, war aber der „Trockenstart“ mit der endgültigen Installation da noch nicht so Praxis. Dies kann das Ergebnis oder die Notwendigkeit sein, dass die neueren Geräte ja auch per W-Lan ohne Garmin Express upgedatet werden können.


    Ja und zum Schluß, nicht alle Updates verlangen den „Trockenstart“. Viele Dinge wie neue Sprachdateien oder die Radarkamera‘listen‘ installieren sich direkt neu in die Verzeichnisse.


    Die Garmins haben halt so ihre Eigenheiten.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()