• Da MB bei meinem NTG 4.5 scheinbar keine neuen Updates zur Verfügung stellt, suche ich eine Alternative. Was nutzt ihr denn als Alternativprodukt und wie habt ihr es befestigt?

  • welches Auto denn von MB, so ist das doch sinnfrei. NTG 4.5 Radios gibt es in vielen Modellen, sind trotzdem nicht gleich.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • nun, ist eine Limousine der E-Klasse als Coupe oder Cabrio.

    Was möchtest Du, mobiles Navi.

    Da bleibt nicht viel Auswahl. Garmin oder TT.

    Befestigung hängt vom Gerät ab. TT hat Saugnäpfe mit festem Magnethalter für die aktuellen Navis.

    Garmin hat eine Grundplatte für alle Navis die auf eine 17mm Kugel geklemmt wird und solche Kugel und Halter gibt es diverse. Brodit hat ein System aus Grundhalter.

    siehe hier

    https://www.brodit.com/product.html?id=854974&pn=prod&brand=Mercedes+Benz&model=E-Class%2c+Coupé&year=2015


    Rest ist Deiner Phantasie überlassen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • dein navi im auto wirst du kaum sinnvoll und kostengünstig aufrüsten können. also bleibt eine externe navilösung als app auf dem bimpel oder als pna.

    beides kannst du an die scheibe mittels saugnapfhalter kleben oder eben passgenau für dein auto mit brodit anpassen.

    wenn du mit uns redest, bekommst du auch möglichkeiten aufgezeigt. ;)



    mfg rohoel.

  • Ich will das nicht aufrüsten und so ein Scheibenpapper kommt nicht ins Auto. Kennt jemand ein blendfreies Navi, dass hochkant arbeitet? Dann kann es rechts am Dom befestigt werden. Da ist derzeit ein Brodithalter mit Handy befestigt.

  • dann würde ich ein ausrangiertes altes smartphone mit naviapp nur für diesen zweck nehmen.

    pna und hochkant wird nix.


    so ein geschwindigkeitsaufkleber oder eine maske am handyhalter würden mich weit mehr nerven als ein pna an der scheibe. 8)



    mfg rohoel.

  • ich würde den Brodithalter auf den ich verlinkt hatte ins rechte Lüftungsgitter bauen, ggf. mit einem Winkel „auffüttern“ die gibt es auch von Brodit, oder geschwärzter Holzkeil, so dass die Neigung horizontal wieder noch links kippt. Dann ein Garminkugelhalter und ein Garmin Navi quer oder halt irgendein Smartphone. Aktuelle TT lassen sich leider nur mit den mitgelieferten Saugnapfhaltern andocken, soweit ich das erkennen konnte. Aber vielleicht kennen da die TT Experten andere Halter. Navi ist dann quer in fast gleicher höhe wie das Radiodisplay und nicht so in der Scheibendurchsicht. Ob am die Radioanzeige ständig braucht, eher nicht. Von daher wäre das für mich der Schritt der Wahl. Die Stelle des jetzigen Handyhalters neben der Radiobedienung ist für Navigation eindeutig zu tief.

    Übrigens ist dies für Festeinbauten mittlerweile nicht mehr zulässig.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Das mit dem alten Smartphone mache ich ja derzeit (S6plus). An sich bin ich damit zufrieden, wenn es nicht so blenden würde. Also benötige ich ein Smartphone, dass auch bei indirekter Sonneneinstrahlung noch erkennbar ist. Ich habe auch schon ein Ipadmini dort angebracht. Aber das störte dann doch zu sehr.

  • nun, je höher und im passenden Winkel zum Auge so ein Glasdisplay steht um so eher blendet es.


    Ich nutze im SLC Cabrio ein Garmin DriveSmart 65, dies hat ein Top-Glasdisplay! sogar bei offenem Dach in voller Sonne.

    Da ich es, wie in meinem Vorschlag, nicht mittig auf dem A-Brett stehen habe sondern außermittig rechts und auch etwas tiefer, kann ich nur auf meinen Vorschlag zurückkommen. Brodithalter ins rechte Lüftergitter und so tiefer gesetzt und das Blendproblem ist weg

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Das mit dem GDS65 werde ich mal ausprobieren. Die Displayfolie nutzt nichts. Dann wird es noch matter. Am Lüftungsgitter will ich nichts haben. Dann versuche ich es noch mal mit dem Halter oberhalb des Serviendisplays. Was mich dort störte, war das Kabel.

  • Es muss klar erkennbar sein. Die untere Brodit ist auch mein Favorit. Die obere Halterung ist schon weg, da es dort zu sehr blendet. Das Problem ist nur, dass es nur waagerechte Navis gibt. Wenn wirklich zum Jahresende eine V20 rauskommt, kommt die drauf. Aber das Problem der Blendung des Smartphones bleibt, also suche ich ein Smartphone, dass ähnlich aufgebaut ist, wie ein E-Book. Die Dinger kann man ja auch im Sonnenlicht lesen und bunt brauche ich nicht unbedingt.


    Nachsatz: Unter Motorradnavis wird so etwas angeboten - TomTom-Rider 410

    Einmal editiert, zuletzt von tcsmoers ()