TomTom Go5000/ 6000 / 5100 / 6100 Akkuprobleme - Lösung im Thema (Akkutausch bebildert)

  • seit einiger zeit hat das o.g. tt ein problem mit dem akku. erst lief er nur noch sehr kurze zeit ohne externe stromversorgung, später dann nur noch mit, ging an beim zündung anmachen und wieder aus beim abschalten. rein mit akku ging zu dem zeitpunkt nix mehr über 15 minuten.

    jetzt geht fast garnix mehr. ich brauche oft mehere starts mit angeschalteter zündung (zigartettenanzünder an), bis es bis zum bildschirm mit der navikarte durchstartet, davor geht es oft mittendrin aus mit der meldung "akku ist schwach", kommt garnicht bis zur kartenansicht. so ist das fast unbrauchbar, letztens brauchte ich von 500km etwa 300km, bis es endlich da war. wenn am starten ist, geht es selbst mit dem motorstart und dem damit verbundenen einbruch der bordspannung sofort wieder aus.

    zur info, das netzteil und das ladekabel sind originial und wurden wegen des fehlers schon gegen zwei weitere von samsung / 2,4A ladestecker testweise ersetzt, das ganze ohne erfolg.

    da bekommen aussagen von lebenslangen updates ganz neue perspektiven. in der derzeitigen situation könnte ich das gerät nur noch wegschmeißen, nutzbar ist es so nicht mehr wirklich. meine medions aus 2006 funktionieren alle noch immer mit dem ersten akku, solange sie am netz betrieben werden. wie kann denn sowas sein? das ist doch programmierter verfall der technik. eine stabile stromversorgung sollte den betrieb gewährleisten, finde ich.

    und nein, eine defekte lichtmaschine oder autobatterie kann ich definitiv ausschließen, bevor sowas kommen sollte. ;)

    drei autos ---> gleiches problem. ;)



    mfg rohoel.

  • da mich das total nervte und ich nicht funktionierende dinge absolut nicht mag, bin ich es angegangen und habe den akku gewechselt.

    eine kurze anleitung hilft hier evtl auch dem einen oder anderen, deshalb alles bebildert:


    als erstes das benötigte werkzeug: irgendwelche platikspatel zum öffnen der gehäuse. ich habe den unteren quer liegenden verwendet. ein winziger kreuzschraubendreher für die platine und ein microsternschraubendreher für die schrauben neben der kontaktleiste. letzteren hatte ich nicht, da mußte sich ein schlitzschraubendreher (auch winzig) drin verhaken. ;)




    zwei schrauben neben der kontaktleiste entfernen (winziger stern oder eben schlitz)




    mit dem plastikspatel das gehäuse aufhebeln, mit gefühl bitte, es hakelt sehr.





    mikrofonkabel entfernen, das flachband geht leider alleine ab beim aufklappen. das wiederanstecken ist extrem fummelig.




    fünf schrauben mit kleinstem kreuzschlitz entfernen, die positionen sind anhand der löcher erkennbar. ;)

    akku- und lautsprecherstecker bitte lösen.




    logikboard hochnehmen, ist an einer längsseite unter plastiknasen gehalten, deshalb in die andere richtung schräg nach oben rausnehmen.




    da ist der alte und der neue akku. der alte ist eingeklebt, deshalb habe ich das auch wieder so gemacht, bevor dort was nervend klappert.





    bevor ihr die platine wieder festschraubt, achtet bitte darauf, daß das akkukabel nicht von den lautsprechererhöhungen eingeklemmt wird sondern wirklich frei beweglich in der öffnung liegt.





    flachband wieder anstecken, ist echt fummelig und braucht feingefühl. evtl mit schraubendreher führen und drücken.




    ferddich, alles klappt wieder. ;)



    als ersatzakku habe ich diesen verwendet: https://www.amazon.de/gp/produ…2?smid=AQ7D8KSQ56NO&psc=1

    EDIT 22.05.2019 - dieser akku hat sich nicht bewährt und hatte nach weniger als einem jahr dieselben ausfallerscheinungen. nachdem wechsel zeigte sich, daß er sogar aufgebläht war. im jetzigen test nutze ich diesen hier: https://www.amazon.de/dp/B01N7…161_189395811_TE_SCE_dp_1

    über die qualität kann ich aber natürlich noch nichts sagen.


    die art des verbaues spricht dafür, das es ein wegwerfprodukt sein soll, ist traurig bei dem preis.

    mir sind zwei plastiknasen weggebrochen, das will ich nicht verschweigen, das ganze hält zuverlässig und von außen sieht man nix. ;)

    ich hoffe, die anleitung kann jemandem helfen, würde mich über rückmeldungen freuen.


    danke fürs lesen!



    mfg rohoel.

  • das Problem habe ich mit einigen TomToms und das ist wirklich super nervig...

    Vermutlich werden bestimmte Spitzeströme benötigt die nur durch Entnahme von Energie aus dem Akku abgedeckt werden können. Sehr schlechtes Energiemanagment was TomTom da verbaut hat. Wenn schon kein leicht wechselbarer Akku dann sollte wie Du sagst zumindest bei dauerhafter externer Spannungsversorgung kein solches Problem auftreten.


    VG

  • danke für die hinweise, videos habe ich auch schon gefunden.

    der platzhalter ist für bilder, wenn es klappt. ist schon ein neuer akku bei mir daheim, nach dem urlaub werde ich das angehen. für den preis der geräte erwarte ich aber was anderes und genau das macht mich echt sauer.

    so bekommen lebenslange karten wieder eine ganz neue ansicht der dinge. :(


    @ Tobias

    sollte das gut gehen, mache ich das für deine geräte, wenn gewünscht, wenn es nicht klappt, dann lieber nicht. :)

  • bin fertig: TomTom Go5100 Akkuprobleme ;)

    mein medion (fast 12 jahre alt mit neuen karten) hat mich im urlaub gerettet. tomtom hat wegen dem akku versagt.

    warum eine navigation mit stromversorgung nicht möglich ist erschließt sich mir leider nicht! sowas ist ein nogo!!!!!



    mfg rohoel.

  • danke, hätte mich geärgert, das teil wegen so einem verschleißteil zu entsorgen. da Tobias das gleiche problem hat, ist das doch ein geplanter ausfall, da kann mir einer sagen, was er will. mein einsatz ist sicherlich öfter als beim "normalbürger", aber nach der kurzen zeit???



    mfg rohoel.

  • Man kommt da echt auf dumme Gedanken.

    Ich möchte überhaupt nicht wissen,was so eine Accu Reparatur bei TT kostet.


    Dazu kommt,dass die Geräte ja wirklich nicht billig sind und TT weiss von diesem Accu Mangel.


    Stell Dir Dir vor,Du musst wirklich den ,,Kundendienst" von TT in Anspruch nehmen...geht gar nicht,weil

    so gut wie nicht vorhanden,habe da x Beispiele.....Du sollst ja neue Geräte kaufen.


    Ist schon traurig.


    Gruss

  • Und wenn man dann sieht, dass der Akku hinten innen auf dem Plastikdeckel liegt, dann hätte man auch einen zu öffnenden Deckel integrieren können. Kostet so gut wie nichts, aber Kleinvieh macht ja auch Mist und dann verdient man ja auch noch an der Reparatur, bzw am evtl. Neukauf......:wand

    Katzen landen auf ihren Füßen.
    Toast landet auf der Marmeladenseite.
    Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.