TomTom Go5000 / 6000 / 5100 / 6100 / 5200 / 6200 Akkuprobleme - Lösung im Thema (Akkutausch bebildert)

  • Puh, anscheinend ein paar Leiterbahnen über den Jordan getreten.

    Wenn man so was schon mal gemacht hat, könnte man mit Skalpell, Glasfaserprinsel und/oder Fädeldraht arbeiten.

    Katzen landen auf ihren Füßen.
    Toast landet auf der Marmeladenseite.
    Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

  • danke für die rückmeldung. schade daß ich mit flachbandkabel irgendwie recht behalten mußte. :(


    da bekommt der hinweis im zweiten beitrag auf die plastikspatel zum öffnen doch neue bedeutung.



    mfg rohoel.

  • Puh, anscheinend ein paar Leiterbahnen über den Jordan getreten.

    Wenn man so was schon mal gemacht hat, könnte man mit Skalpell, Glasfaserprinsel und/oder Fädeldraht arbeiten.

    Tja, mit sowas kenne ich mich leider überhaupt nicht aus...


    Vielleicht ist hier jemand, der bereit ist, das für einen angemessenen Preis für mich zu machen?

  • Gibt es bei Euch ein Reparaturkaffee oder noch einen Radio- und Fernsehtechniker im Ort?

    Wobei das ganze schwierig ist. Das Ganze sind doppelseitige Leiterbahnen in dünnem Plastik.
    Ich glaube nicht, dass man dies aufkratzen und die defekten Leiterbahnen dann verlöten kann. Wenn müsste man schon Lötpins auf beiden Seiten der Leiterbahnen haben und dann die ganze Bahn via Fädeldraht rekonstruieren.

    Katzen landen auf ihren Füßen.
    Toast landet auf der Marmeladenseite.
    Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

    Einmal editiert, zuletzt von Familievierfuss ()

  • BeiNeupreisen von 100-200 Euro Elektronik dieser Art zu reparieren ist leider unsinnig, da zumindest unter normalen Stundensätzen viel zu teuer.
    Soll nicht heißen, dass ich das gut finde!

    Aber, der ganze Elektronikkram wird doch heute in den meisten Bauteilen und hier gerade bei der Leitertechnik von Maschinen im Wahnsinnstempo in Masse hergestellt. Manuelle Nacharbeit oder gar Reparatur unmöglich.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • So, nach 5 Jahren ist bei meinem Go6200 der Akku auch platt. Habe mir jetzt den verlinkten Akku mit Werkzeug bestellt. Soll Donnerstag kommen. Werde berichten ob ich es hinbekommen habe.

    Vielen Dank erst einmal für die ausführliche Beschreibung.

    VG

  • Habe den Akku in weniger als 10 min gewechselt. Es war keine Schraube zu entfernen, nur zwei Stecker auszustecken, der Akku liegt nach dem Öffnen frei zugänglich. Akku ausstecken, entfernen, neuen Akku anschliessen, festkleben, zweiten Stecker reinfummeln, Gehäuse wieder zusammendrücken, fertig.:) Danke für eure gute Vorarbeit.

  • danke für die rückmeldung mit bild. sieht ja doch viel einfacher aus als bei meinem 5100. hoffe auch, daß dein neuer akku gut läuft und nicht wie mein erster.



    mfg rohoel.

  • rohoel

    Hat den Titel des Themas von „TomTom Go5000/ 6000 / 5100 / 6100 / 5200 / 6200 Akkuprobleme - Lösung im Thema (Akkutausch bebildert)“ zu „TomTom Go5000 / 6000 / 5100 / 6100 / 5200 / 6200 Akkuprobleme - Lösung im Thema (Akkutausch bebildert)“ geändert.
  • nach etwas über drei jahren werden erste neue schwächen erkennbar. nach einem wochenende ohne strom kommt ein bing mit akkuwarnung.

    also doch wieder mal ein wechsel fällig. aber nach der zeit nach drei jahren und für den preis kann ich durchaus besser leben als mit dem ersten akku.



    mfg rohoel.

  • es war dann wieder soweit. ich habe wieder einen akku vom letzten anbieter genommen. wenn das wieder drei jahre gut geht ist das ok für mich.

    leider wird das plastik vom gehäuse natürlich immer spröder, da geht schon mal eine nase zusätzlich drauf. :(






    mal schauen wann das 5200 das erste mal ruft. wahrscheinlich im urlaub, wenn man es am wenigsten braucht.



    mfg rohoel.