Navigon 5.7.2 und Android 6.0.1 auf Galaxy S5

  • Navigon 5.7.2 mit Android 6.0.1 auf meinen S5 erkennt die (neu formatierte!) externe SD-Karte nur bei der Installation, aber
    nicht in weiterer Folge zum Karten laden per Funktion MyMaps unter Einstellungen!
    ...

    Schon wieder von einem Benutzer der sich hier anmeldet, seinen Senf ablässt und dann nicht mehr gesehen war ;(


    Was er schreibt ist so nicht nachvollziebar, bei mir gab es diese Probleme nach der Neuinstallation nicht. Navigon hatte nachgebessert und kann die externen SD-Karte unter Android 6 nutzen. Es kommt eine Abfrage, ob auf die externe SD-Karte zugegriffen werden darf - die muss entsprechend beantwortet werden, das war es auch schon.


    Einzig folgendes wäre auch mein Wunsch: speichern der Einstellungen wäre eine gute Sache!

  • Hi @lle


    Ich muss gestehen, ich habe genau das gleiche vorgefunden, wie linzer66 ...


    Ich habe die Anleitung zum "verschieben" der Daten von der chip Seite (ist die Anleitung, wie er sie auch beschrieben hat).
    http://praxistipps.chip.de/nav…-auf-sd-verschieben_29124



    Auch ich habe nun Navigon neu installieren können, hatte aber keine Abfrage, wo gespeichert werden soll. Und, wie er schon beschrieben hat, kann ich keine neuen Karten laden, da Navigon anmeckert, dass es keine SD Karte findet.


    Ich habe ein S5 mit Android 6.0.1 und Navigon sagt, es sei Version 8.7.1 (build 9367,NK 574), das ist die kostenlose Version vom Amazon Underground.


    Hat jemand eine Idee, wie man es dennoch sauber hinbekommt? Die Anleitung von Chip habe ich genau befolgt... Und die SD Karte wollte ich eigentlich auch nicht unbedingt formatieren müssen... seufz....



    Dankeschön :)

  • Bis zur Version 5.7.1 war das Problem vorhanden. Keine Ahnung, warum die Amazon-App schon bei der 8 ist. Ich befürchte, du musst auf das Update warten oder die SD-Karte intern formatieren. Alternativ die offizielle Version kaufen.


    Der Thread passt schon, allerdings verwirren die Versionsnummern.

  • Ich benutze ein Samsung J5, welches heute auf Android 6.0.1 gebracht wurde. Auch ich kann seitdem die gekaufte Navigon-App (5.7.2) wie auch die Underground App (8.7.1) nicht mehr verwenden, da Navigon die SD-Karte nicht erkennt. Zusätzlich habe ich die aktuelle Playstore Version ausprobiert, mit selben Ergebnis.


    Auch eine komplette Formatierung der SD-Karte bringt keine Abhilfe. Navigon ist nicht in der Lage, die externe SD-Karte zu erkennen.


    Da bisher alle Selbstversuche meinerseits, Navigon wieder zum Laufen zu bringen, gescheitert sind, stehe ich zumindest für die Kaufversion nun vor einem wertlosen Programmpaket. Diesem Forum wie auch etlichen anderen Berichten von Kunden im Internet entnehme ich, dass ich alles aber nicht allein mit dem Problem bin.


    Was ich nicht verstehe ist jedoch, dass Navigon keinerlei Unterstützung gibt. Android 6 gibt es nicht erst seit gestern. Was bitte soll ich von einem Unternehmen halten, was seine Kunden dermaßen im Regen stehen lässt?

  • Da mit mir ja noch viele andere das Problem haben, dass die Navigon App bei einem Upgrade auf Android 6 nicht mehr lauffähig ist, hier nochmals eine kurze Zusammenfassung für ein vorübergehendes Workaround:


    • 1. Schaffe auf deinem Handy im internen Speicher genügend Platz. Für die App inklusive Deutschlandkarte werden etwa 1,25 GB benötigt.

    • 2. Deinstalliere nun, wenn nicht bereits geschehen, die bisherige Installation der Navigon App.

    • 3. Wenn du nun genug Platz im internen Speicher hast, installierst du die Navigon App (aus dem Google Playstore oder aus dem Amazon Underground Shop).

    • 4. Die App wird dich nach dem Start nicht fragen, wo sie Karten installiert werden sollen, da sie die eingelegte Speicherkarte nicht erkennt. Die Deutschlandkarte und die Basisdaten werden automatisch im internen Speicher installiert. Solltest du noch etwas internen Speicher danach frei haben, kannst du weiter Karten installieren.

    • 5. Beende die App und öffne einen Dateibrowser (bei Samsung oft "Eigene Dateien" genannt). Du findest im internen Speicher nun ein Verzeichnis namens Navigon. Es liegt zumeist auf der obersten Ebene des internen Speichers. Es sollte auf jeden Fall leicht zu finden sein. Verschiebe das gesamte Verzeichnis namens Navigon auf die SD-Karte. Hier solltest es du es ebenfalls in die oberste (Root-)Ebene der Speicherkarte verschieben.

    • 6. Der Prozess dauert je nach Handy ein wenig Zeit. Nach Abschluss der Verschiebevorgangs startest du die Navigon App ganz normal. Beim Start erkennt die App das Verzeichnis auf der SD-Karte problemlos.


    Wichtig zu wissen: Es sind keinerlei Kartenupdates möglich. Auch kannst du keine weiteren Karten hinzufügen. Die App kann nicht auf die SD-Karte schreiben und wird den Versuch eines Updates mit dem Hinweis quittieren, dass keine SD-Karte eingelegt sei.


    Solltest du ein Kartenupdate vornehmen wollen oder neue Karten hinzufügen, musst du den gesamten Prozess wieder umkehren, also das Navigon Verzeichnis erst wieder in den internen Speicher verschieben, dann updaten und dann wieder das ganze Verzeichnis zurück auf die Speicherkarte schieben.


    Tipp für Experimentierfreudige: Ab Android 6 kann eine SD-Karte als zusätzlicher interner Speicher formatiert werden. Eine Anleitung dazu gebe ich an dieser Stelle nicht. Auch ist dieses Feature herstellerabhängig. Samsung beispielsweise lässt so etwas nicht zu (es sei denn, man bedient sich des ADB). Ist die SD-Karte als interner Speicher formatiert, funktioniert die Navigon App auch unter Android 6 problemlos. Allerdings bringt ein solcher Schritt wieder ganz andere Probleme mit.


    Bleibt zu hoffen, dass Navigon bald einen Fix für ihre App herausbringt, wenngleich da meine Hoffnung eher klein ist, wenn man bedenkt, wie lange Android 6 bereits auf dem Markt ist. Bis dahin kann man es mit obiger Anleitung versuchen oder sich nach einem funktionierenden Produkt eines anderen Herstellers Ausschau halten.

    Einmal editiert, zuletzt von hugel () aus folgendem Grund: List-Funktion im WYSIWYG-Editor funktionierte nicht korrekt.

  • Mittlerweile habe ich eine Antwort vom Navigon Support bekommen.


    Navigon bestätigt, dass das Problem bekannt sei und bei Smartphones und Tablets auftritt, die von Android 5 auf Android 6 geupdated wurden. Bereits herstellerseitig mit Android 6 ausgelieferte Geräte sind nicht betroffen.


    Navigon behauptet weiterhin, dass auch Apps anderer Hersteller von diesem Problem betroffen seien (und somit unter Android 6 nicht länger lauffähig sind) und benennt als Ursache eine Veränderung der Speicherverwaltung in Android 6.


    Navigon prüfe zur Zeit, ob die Navigon App an Android 6 angepasst werden kann. Einen Zeitpunkt, ab wann die Navigon App unter Android 6 wieder funktioniert, kann man nicht nennen.


    Soweit die Stellungnahme des Herstellers, die ich inhaltlich nicht weiter kommentieren möchte. Bleibt für Nutzer von Android 6, die ihre Navigon App nicht mehr nutzen können, also nur der weiter oben beschriebene Workaround, das Abwarten oder aber ein Ausschauhalten nach Navigationsherstellern, die besser mit Android 6 umgehen können.


    Wer die Navigon App entgeltlich erworben hat, kann prüfen, ob er einen Sachmangel geltend macht, wenn der Kauf nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Er kann dann eine Behebung des Problems, einen Preisnachlass oder aber die Rückabwicklung des Kaufes fordern. Ob dieses Vorgehen aussichtsreich ist, können Anwälte bzw. die Verbraucherzentrale am besten beurteilen.

  • Schon seltsam, dass bei meinem S5 mit Android 6 seit der Version 5.7.2 alles funktioniert. Auch Kartenupdates auf externer SD-Karte. Allerdings legt Navigon die Daten nicht unter /Navigon an sondern unterhalb von /andoid/data/ ...
    Kann es sein, dass ihr auf der SD-Karte noch einen Navigon-Ordner habt und den vor der Neuinstallation nicht gelöscht habt?

  • Also bei mir kann das nicht sein. Ich habe sämtliche Installations- und Deinstallationsvarianten zig Mal durchgespielt. Alle leider ohne Erfolg. Wenn ich Navigon richtig verstanden habe, gibt es aber durchaus Unterschiede zwischen Geräten verschiedener Hersteller. Du hast da offenbar eine gute Wahl getroffen.

  • Es kann schon am Gerät liegen, da die Bezeichnung der SD-Karte unterschiedlich ist. Streng genommen geht hier ja nur um das Samsung S5. Vielleicht Ist dann die intern formatierte SD-Karte doch der beste Weg (wenn sonst nichts ging).

  • Die Version 5.8.0 liegt vor und kommt einer Neuinstallation recht nahe. Favoriten usw. bleiben bestehen. Beim Laden der Karte hat das Programm gemerkt, dass der Speicher zu knapp ist und nach Rückfrage auf die SD-Karte ausgelagert.


    Da ich die Probleme vorher nicht hatte, wäre es schön, wenn es Betroffene prüfen könnten.