Glopus und Windows® 8

  • Huhu, ich bin's mal wieder.
    meine Augen werden weder schärfer, noch die Karten größer. So überleg ich mir ein GPS Tablet zu kaufen. Dem allgemeinen Trend zuwider gibt es die ja auch mit Windows 8.1, und da stellt sich für mich die Frage ob GLOPUS (die PC Version) auf denen funzt. Eigentlich läuft Glopus ja auf so ziemlich jedem Windows. Hat das schon jemand ausprobiert?

  • Auf einem "normalen" Windows (Tablet) sollte Glopus natürlich auch laufen. Allerdings nicht auf einem Windows RT auf dem auch keine anderen Windows Programme laufen.
    Prinziliell möchte ich aber davon abraten, zu sehr auf Glopus zu fokussieren. Es gibt mittlerweile bestimmt viele bessere Alternativen, die auch noch aktiv weitereinwickelt werden.

  • Dear All
    wie sieht es denn mit Windows Phone 8 aus?
    Gibt es eine Chance dass eine der Glopusverionen (PC, PDA, PNA) läuft?
    Gibts es schon Erfahrungen mit Alternativprogrammen ?
    Danke für ein kurzes feedback
    Gruss Bernd M aus F


    Peter : finde es übrigens Klasse, dass Du uns im Forum immer noch mit Rat und Tat zur Seite stehts :thumbup:

  • Nein, die verfügbaren Glopus Versionen können nicht auf Windows Phone laufen.
    Bezüglich Alternativprogrammen muss leider auch jemand anders helfen. Ich bin mittlerweile mit Android unterwegs, weil ich die Phone 7 Version als Entwickler ganz schlimm fand.

  • Huhu, ich bin's mal wieder.
    meine Augen werden weder schärfer, noch die Karten größer. So überleg ich mir ein GPS Tablet zu kaufen.


    Hmm, diese Aussage lässt sich modifiziert bestätigen:
    da die Tablets immer schärfer werden, müssen die Karten größer werden.


    Konkret: nach Jahren der Nutzung von ozi-Rasterkarten (die ich verkleinert gemerget hatte, Dateigrößen!) auf einem Medion 480x272 Pixel - Gerät bin ich nun bei einem GalaxyNote10.1 angelangt.
    Bei 2560x1600 Pixel sind die Karten zwar sehr scharf, aber bei üblicher Armaturenbrettentfernung visuell doch zu klein.
    Also heißt es die Karten nochmals größer zu mergen (zum Glück sind alle Urdaten vorhanden), und dann bin ich am Abwarten, wann endlich 128GB-microsdxc-Karten verfügbar werden...


    Ich empfehle nachdrücklich Androzic und Android.


    Grüße
    mobutu


  • Bei 2560x1600 Pixel sind die Karten zwar sehr scharf, aber bei üblicher Armaturenbrettentfernung visuell doch zu klein.
    Also heißt es die Karten nochmals größer zu mergen (zum Glück sind alle Urdaten vorhanden), und dann bin ich am Abwarten, wann endlich 128GB-microsdxc-Karten verfügbar werden...


    Ich empfehle nachdrücklich Androzic und Android.


    Grüße
    mobutu



    Dazu hätten wir im Glopus die Kartenlupe.
    Aber es ändert dahingehend nix das Glopus von den ANDERN immer mehr ersetzt wird - aber meist nicht weil diese soviel besser währen, sondern leider weil Glopus darauf halt nicht mehr läuft...


    Gruß
    SIlver

  • Zitat


    Dazu hätten wir im Glopus die Kartenlupe.
    Aber es ändert dahingehend nix das Glopus von den ANDERN immer mehr ersetzt wird - aber meist nicht weil diese soviel besser währen, sondern leider weil Glopus darauf halt nicht mehr läuft...


    Gruß
    SIlver


    Ja, auch bei Ozi und Androzic kann man global die Anzeige auf 125% oder 150% stellen - ist eine Sofortmaßnahme.
    Da auch die Qualität der Displays in Sachen Farbtiefe und -treue zunimmt, bietet sich die Kartenneuerstellung auch im Sinne einer geringeren Farbreduzierung an.


    Jetzt ist es fast schade, wo OTG funktioniert, also eine kleine Festplatte ansprechbar ist, dass die wenigsten Tablets extern stromversorgt werden, da OTG (Dateneingang) und Laden über denselben USB-Anschluss nicht funktioniert.


    Übrigens bin ich weit von einem Glaubensstreit entfernt; mir würde am allerwichtigsten ein ScreenDesigner sein, wie er beispielhaft unter OziCE exisitierte...
    daher ist Androzic auch nur ein Übergang, aber ein kostenlos gut funktionierender ;-)

  • Übrigens bin ich weit von einem Glaubensstreit entfernt; mir würde am allerwichtigsten ein ScreenDesigner sein, wie er beispielhaft unter OziCE exisitierte... daher ist Androzic auch nur ein Übergang, aber ein kostenlos gut funktionierender ;-)


    Ich empfehle das "Original" (OziExplorer für Android). Bisher unerreicht in Stabilität, Performance und Energieverbrauch...
    Da kannst Du Dich auch mit dem ScreenDesigner austoben. Es fehlen allerdings noch einige Funktionen aus der CE-Version.
    Ansonsten mal Locus oder OruxMaps antesten (Oruxmaps kann auch .ozf2 und .ozfx3 lesen).


    Grüße
    Helge

  • Hallo Helge,
    dass Orux ozfx3-Dateien verstehen kann, lese ich gerne.
    Bei mir hat es nicht funktioniert.
    Die map und ozfx3 Dateien habe ich in eine eigenes Verzeichnis gepackt.


    Orux versteht die Dateien und enthalten .otk2.xml und Oruxmpsimages.db.
    Diese Dateien habe ich meiner Erinnerung nach mit OKmaps generiert.


    Hast du eine Idee?


    Klaus


  • Moin,
    Sorry, Fehler meinerseits: Orux "versteht" offenbar nur .ozf2, keine .ozfx3 (die neueren .ozfx4 natürlich auch nicht).
    Die Performance ist allerdings bei .ozf2-Dateien auch nicht berauschend.


    Grüße
    Helge