Versatz der Karte nach Süden bei GoogleEarth

  • Hallo zusammen,
    immer wieder 'mal verwende ich GPS-Mate. Jetzt wollte ich es wieder probieren für eine Darstellung einer Tour: Die Tourdaten sind um ca 5 Meter nach Norden verschoben. Ich habe den Fehler mit verschiedenen anderen Programmen bei Verwendung ein und desselben Offline- und Online-Kartenmaterials nicht. Es liegt also eindeutig an GPS-Mate. Kennt jemand eine Lösung? Es sieht so aus, als ob es einen Offset gibt!
    Danke für die Antworten!

  • hallo meistertoni,


    willkommen im Forum :)


    es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen . . .
    auch nicht bei Kartografie und GPS :D


    Genauigkeit bei GPS und Karten ist ein komplexes Thema und kann in einem Satz zusammengefasst werden:
    Für Consumer-Geräte und Programme ist eine Genauigkeit im 2-stelligen Meterbereich die Regel.


    daraus folgt:
    eine Abweichung von 5 m kannst du mit deinem Gerät gar nicht feststellen und auch Google Karten, Google Luftbilder und Google Satellitenbilder haben keine so hohe Genauigkeit. Die Übereinstimmung eines Tracks mit der Strassenseite bei GoogleMaps ist rein zufällig.


    Wenn die Kalibrierung bei GPS-Mate nicht auf den Meter korrekt ist verschlimmert dies möglicherweise die Abweichungen.


    Grüsse - Anton

  • Das halte ich für ein Gerücht. Auf meinen Tracks in Google Earth siehst Du jeden Fahrbahnwechsel von mir und jeden Pinkelstrauch.


    Außerdem schreibt der TS ja auch, dass er mit Ausnahme eines Programms diese Probleme nicht hat.

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).

  • Hallo Michi,


    da hast du zufällig an den richtigen Strauch gepinkelt :D


    Anton

  • Hallo Anton,
    ich weiss nicht, was deine süffisanten Bemerkungen für einen Sinn haben sollen: Ich bin kein Laie und auch kein Amateur was GPS betrifft.
    Deine ganze Abhandlung ist für die Katz'.
    Damit auch DU kapierst, wo das Problem ist, folgende Erläuterung:
    1. Man nehme 1 GPS-Empfänger
    2. Man erzeuge in GpsGate 3 Com-Ports
    3. Man erzeuge mittels Gps-for-GoogleEarth eine Live-Karte
    4. Man erzeuge mittels BsGPS eine 2. Live-Karte
    5. Man starte GPS-Mate mit den offline-Daten aus BsGPS
    6. Man schalte mittels "ALT+TAB" zwischen 3 gleichen GoogleEarth-Live-Karten um (man hat immer das gleiche GPS-Signal)
    UND SIEHE DA: Google und BsGPS sind gleich, GPS-Mate immer daneben, Richtung Nord + 5-6 Meter.
    OK????
    Du kannst auch jedes andere Moving-Map-Prog nehmen, das Ergebnis ist immer gleich: GPS-Mate liegt falsch!
    Gruß
    Rainer
    (ich bin übrigens nicht meistertoni sondern Tonmeister u.a.)

  • Ja, Laptop.

    Einmal editiert, zuletzt von meistertoni ()

  • Ja, das würde mich freuen, wenn du das ausprobieren kannst. Wie gesagt, man braucht halt ein 2. Programm, um die selben GPS-Daten live vergleichen zu können.

  • Ja, das würde mich freuen, wenn du das ausprobieren kannst. Wie gesagt, man braucht halt ein 2. Programm, um die selben GPS-Daten live vergleichen zu können.


    Mal schauen, ich habe die Vollversion GPS-Mate für PC.
    Einen GPS-Empfänger hab ich auch.


    Welche Programme oder Tools sind kostenlos?


    Edit: Vielleicht geht es mit ape@map für Nokia.

  • Ich hab' da 'mal 2 Bilder des Problems, beide sind in der selben Sekunde aufgenommen, der Versatz ist deutlich zu sehen...<br> GoHome: nimm doch google-earth mit einem steuerprogramm wie "gps-for-googleearth!?

    Dateien

    • gps1.bmp

      (1,26 MB, 98 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • gps2.bmp

      (1,26 MB, 92 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von meistertoni ()


  • Hallo Rainer, Anton.


    Pax.


    Was Du, Rainer, vielleicht nicht wissen kannst ist, dass Anton einer der Kartenspezialisten ist. Und, bei schriftlichem Austausch kann eine "Redewendung" bei einem anderen schon mal in den falschen Hals geraten. Das ist leider so, da wir bei einzelnen Postings (noch) nicht wissen können über welches Wissen der andere verfügt. Also ein wenig friedlicher wäre mehr.


    Ich möchte hoffen, dass sich das Problem noch klärt. Dann kann man diese bisherigen Aussagen auch besser interpretieren.