TOMTOM GO 950T/Live oder Navigon 8410/8450 kaufen?

  • man definiert die helligkeit für tag und nacht separat.
    die umschaltung funktioniert über die uhrzeit, sehr zuverlässig.

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • Die Formel ist ja nun kein Geheimnis und andere Hersteller machen es ja auch so. Garmin, Navigon...


    Franz


    Also das Navigon 8450 scheint stur nach Uhrzeit irgendwann zwischen 18:00 und 19:00 Uhr umzuschalten. Jedenfalls blendet es mich z. Z. abends noch, während das TomTom 950 Live schon längst auf dunkel geschaltet hat.


    Da so ein Navi per GPS immer die exakte Uhrzeit und das Datum kennt und über die Position auch den Sonnenauf- / Untergang errechnen kann, bei Live-Version sogar das Wetter (bewölkt / Sonnenschein) weiß, bin ich von einer im Sommer wie Winter identischen, festen Umschaltzeit ziemlich enttäuscht. Da hätte ich von Navigon mehr erwartet.

  • Bei Navigon ist da IMHO ein Bug. Da funktioniert es entweder nur in der Sommer,- oder Winterzeit richtig. Die Formel ist leicht, aber es muss auch richtig umgesetzt werden.


    Franz

  • Hallo!


    Am Samstag war ich bem Saturn und habe mir das TT 950T und das Navigon 8410 angesehen.


    Das Navigon ist eine Katastrophe. Der touchscreen nimmt nur dann die Eingaben an, wenn man richtig fest draufklopft. Am besten man nimmt gleich einen Vorschlaghammer mit. Offenbar ist die Glasplatte nicht empfindlich genug. Der lange Arm ist genauso konstruiert wie der meines 8110 update, der schon total wackelt und das temperaturabhängig! Je wärmer die Frontscheibe wirkt, desto mehr wackelt die Sache und gibt bei jedem Überfahren einer Bodenwelle ein häßliches Knackgeräusch. ich warte nur bis endlich das Ding abbricht und ich erlöst bin.


    Das TT war ein echte Offenbahrung. Logische gut durchdachte Menüfuhrung die absolut selbsterklärend ist. Die neuen Strassen, die S1/S2 und A5 die selbst im neuesten update bei Navigon noch immer nicht drauf sind, sind beim TT schon registriert. Super!
    Dann probierte ich eine Routenplanung auf beiden Geräten. Konfus und umständlich auf Navigon, perfekt auf TT! Meine Frau fuhr die Strecke ohne Navigation und empfahl mir eine bestimmte Route. Das Navigon hätte mich auf einen Umweg geschickt, das TT nahm genau den empfohlenen Weg.


    Nie wieder Navigon!


    Ich werde wieder TT kaufen.

  • Hallo medicus,


    ich habe den Fehler zu Navigon zu wechseln schnell (aber kostenspielig) korrigiert. Kann Deinen Eindruck nur voll und ganz bestätigen. Mit TT 940/950 ist das navigieren unaufdringlich effizient und angenehm. Navigon´s 6350 dagegen ist in der Bedienung nervig träge und das lenkt gewaltig beim Fahren ab, mal davon abgesehen, dass Navigon trotz angepriesener Werbung kein nachvollziehbar effizientes tageszeitabhängiges Routing hat, wie IQ-Routes von TT.


    Gruß Ralf

  • Oder so ähnlich.
    Ich habe mir den 950T gekauft und bin froh darüber.


    Vorteile:

    • Der Halter ist fast wackelfrei und man kann ihn so einstellen, dass man zusammen mit einem pad auf dem Armaturenbrett fast wie einen Festeinbau befestigen kann. Man verscuhe das mit dem "Designerarm" des Navigons.


    • Das Menü ist wesentlich kompakter und durchdachter


    • Bei Navigon gibt es schnelle, optimale und kurze Route. Bei TT nur schnelle Route. WEr dem user zu vielWahl läßt, beweist nur, dass er sich selber nicht auskennt.


    • Die IQ Routenführung ist genial und ersetzt den ganzen Mist siehe oben


    • TMC funktioniert auch in Ungarn, bei Navigon funktionierte es nicht mehr nach dem update von 8110 auf 8310

      • Super alternative Führung und Anzeige bei Staus



    • Endlich ein PNA wo die FSE richitg gut funktioniert!


    • rechtzeitige Ansagen


    Nachteile:

    • Die 3D Grafik des Navigons vermisse sich schon,


    • Bei TT gib es keine Radarwarnung ohne das Zusatzpaket. Ungarn ist weder bei POI noch TT drauf. Da war Navigon Spitze, die haben ohne Zusatzpaekt alles draufgehabt


    Fazit: TT ist wesentlich besser, nur der schönen Grafik und den detailierten Blitzern weine ich nach.

  • Bei Navigon gibt es schnelle, optimale und kurze Route. Bei TT nur schnelle Route. WEr dem user zu vielWahl läßt, beweist nur, dass er sich selber nicht auskennt.



    Nein, es gibt bei TT auch noch kurze, begrenzte Geschwindigkeit, Fussgänger, ökonomische etc..


    Du hast in den Planungspräferenzen wahrscheinlich nur schnelle Route voreingestellt.


    Ich geb Dir aber in jedem Fall Recht, dass schnelle in Verbindung mit IQ Routes völlig ausreichend ist.

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • ich habe heute auch wieder sehr gut sehen können, wie gut die navigation auf dem tomtom ist.
    ich bin bisher auch sehr zufrieden und bereue den wechsel nicht.

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • Hallo!


    Schnelle, kurze, Geschwindigkeitsbegrenzung und Fussgänger sind ja OK. Was aber bei Navigonmich extrem nervte waren die Optionen "optimale Route" und "Schnelle Route"! Das führte dazu, dass bei schneller Route das Navigon einen über absurd lange Wege, hauptsache Autobahn mit der Kirche um Kreuz führte, während bei der optimalen Route es passieren konnte, dass man von der Autobahn abgeleitet wurde, oder sich auf einmal auf asphaltierten Feldwegen wiederfand.