TOMTOM GO 950T/Live oder Navigon 8410/8450 kaufen?

  • Hallo frischer Franzose,
    ich hätte nicht zu Navigon wechseln sollen. Das Navigon hat einige witzige und auch sinnvolle Funktionen, vieles bewegt sich aber so ein wenig neben dem Thema Navigation. Ich habe mich teilweise sehr über das Navi geärgert, weil es in der Funktion quasi eingefroren war. So wie ein alter PC, auf dem zu viele Anwendungen gleichzeitig laufen und der nicht mehr voran kommt. Das Eintippen von Buchstaben hat sich ständig verzögert und teilweise wurden Eingaben nicht erfasst. Es nervt, wenn man während der Fahrt ständig solche Eingaben korrigieren muss. Bei Thema Navigation liegt das 6350 meiner Meinung nach deutlich hinter dem 940/950. Allein die quasi euphorisch gerechneten Fahrzeiten nervten. Die Zeiten waren einfach nicht verlässlich. Das 940 hat dagegen auch bei starkem Berufsverkehrs sehr oft richtig gelegen. Überschreitungen der Fahrzeiten beim 6350 waren normal. Es hat eigentlich nie gestimmt.
    Das Display des 6350 ist besser als das der 940/950 von TT.
    Ich habe mich in den letzten drei Tagen mit dem 950 auf der Straße deutlich wohler gefühlt als mit dem 6350. Das 940/950 reduziert Navigation auf das wesentliche und unterstützt den Fahrer, während mich das 6350 eher genervt hat, aber vielleicht ist das auch eine Geschmacksfrage. Mit der Navigation ist es vielleicht ein wenig wie mit einer schönen Uhr, ich will auf einen - den ersten - Blick alles wesentliche, nämlich die Zeit, erfassen, nicht mehr.
    Das 950 ist mit dem 940 zu 80% identisch. Kein Wunder, gleiche Hardware und eine aufgebohrte oder auch besser getunte Firmware beim 950. Das 950 hat kein mp3-player, aber das hat nicht ohnehin nicht interessiert, weil ich ein Autoradio mit mp3 habe.
    Was am 950 nach meiner Meinung besser macht als das 940, sind die Routeninfos, mit der konzentrierten Darstellung von Verkehrsinfo, Tankstelle auf der Route und der Darstellung stationärer Blitzer. Ein Menüpunkt weiter bekommt man detaillierte Infos zu den Verkehrshindernissen auf der Route, die man schnell nacheinander abarbeiten kann. Das ging mit dem 940 auch, aber nicht optisch so schnell erfassbar und komprimiert dargestellt. Da hat man die beim 940 zur Verfügung stehenden Infos im 950 extra gut zusammengefasst.
    Leider funktioniert beim 950 der Lichtsensor nicht, mit dem beim 940 automatisch zur Intensität der Beleuchtung auch die Beleuchtung des Displays gesteuert wurde. Aber vielleicht ändert TT das mit der nächsten Firmware. Was mit beim 950 nicht so gut gefällt im Vergleich, ist die Aufteilung der Statusleiste. Beim 940 waren die Abbiegeinfos früher links in der Ecke und wie ich meine leichter zu finden, beim 950 sind sie irgendwo in der Mitte. Aber auch das ist wohl eine Geschmacksfrage.
    Dafür scheint die Firmware beim 950 stabiler zu sein. Ich hatte in den drei Tagen keinen Absturz oder Hänger. Auch funktioniert die BT-Koppelung mit dem Handy beanstandungsfrei.
    Wenn man kein 940 hat, ist das 950 sicher eine Empfehlung wert.


    Gruß Ralf


  • Leider funktioniert beim 950 der Lichtsensor nicht, mit dem beim 940 automatisch zur Intensität der Beleuchtung auch die Beleuchtung des Displays gesteuert wurde.


    Mein Eindruck ist, dass die Umschaltung Tag-/Nachtmodus durchaus von der Umgebungshelligkeit abhängig ist. Der Lichtsensor scheint jetzt dafür genutzt zu werden.

  • RvB


    Danke für den ausführlichen Bericht, der sich mit meinen Erfahrungen von meinen ersten Offline-Tests deckt.



    Kommt drauf an.


    Der 940 hat einige Sachen mehr an Board als der 950 - und nach dem FW-Update (welches in Kürze gratis über HOME zur Verfügung gestellt wird) ist der 940-er imo besser als der 950.


    cu Peter


    Die da wären? Erst solche Andeutungen machen und jetzt?!? Zumindest hat der 940 doch kein Live-Modul integriert, oder doch?


    Dass der Lichtsensor beim 950 jetzt funktionieren soll wäre mir neu, kann das jemand bestätigen?

  • ...


    Dass der Lichtsensor beim 950 jetzt funktionieren soll wäre mir neu, kann das jemand bestätigen?

    Der Lichtsensor ist definitiv nicht aktiv.



    Nachdem ich vom Go 930 zu Navigon's 7210 gewechselt bin, einzig wegen des störenden TMC Empfängers (Stichworte: Wurfantenne, Kabelsalat), habe ich es im Nachhinein immer bereut. Neben der Hardware, die bei TomTom wesentlich besser ist und qualitativ beeindruckt, kann auch die Stabilität der SW überzeugen.
    Navigon hat vielleicht die bessere Sprachqualität und die optisch ansprechendere Gestaltung, dann hört es jedoch auf. Was nutzt einem die Sprachqualität, wenn die Lautstärke auf der höchsten Stufe auf Autobahnen ab 160 km/h kaum noch verständlich ist. Dabei fahre ich ein Auto der gehobenen Mittelklasse, welches zu den leiseren gehört. In einem Kleinwagen wird die Verständlichkeit gen Null gehen. Die Ansagen der TomTom Modelle, zumindest 930 und 950, sind auch bei 220 km/h noch einwandfrei verständlich. Mit dem Navigon habe ich so manche Ausfahrt verpasst bzw. im letzten Moment erwischt - ehrlich.


    Auch konnte mich FreshMaps im Vergleich zu TomTom Home nicht überzeugen. Bei FreshMaps wurden mir Karten- und Softwarestände angezeigt, welche ich herunterladen und installieren konnte, nicht jedoch die Aktualität/der Stand des installierten Materials.



    Meine Wahl zu TomTom zurückzukehren habe ich nicht bereut, ich bin rundum zufrieden. Navigon ist kein Thema mehr.

  • FM-Transmitter und MP3-Player benötige ich in einem Navi nicht. Der Transmitter macht doch nur Sinn, wenn man kein Radio hört und wirklich MP3-Files vom Navi und Ansagen über die "Bordanlage" hören möchte. Wer lieber Radio hört hat das Nachsehen.


    Da finde ich es besser, dass sich TomTom beim 950 live auf's Wesentliche rund um die Navigation konzentriert.


    IMHO :)

  • Ich hab ganz bewußt den 950 statt dem 940 gewählt, da ich beim 720 den MP3-Player so gut wie nie genutzt habe, unter anderem auch dadurch bedingt, daß man bei uns keine freie Frequenzen für den FM-Transmitter findet. Und somit machte auch der MP3-Player keinen Sinn mehr. Das TMCpro als Backup zum Livedienst fehlt kann ich auch verschmerzen.


    Letztlich hat sich es dann dadurch gerechnet, daß der 950 etwa 50 Euro günstiger als der 940 war und ich auch den TMC-Empfänger nicht extra zum halben Preis kaufen mußte sondern kostenlos bekommen habe. Wenn man natürlich schon nen 940 besitzt lohnt sich die Anschaffung eines 950 nicht. Somit würde ich es auch als Fehler bezeichnen, den für ein Navigon verkauft zu haben.

    Entscheidend ist nicht die Frage, ob man Macht hat, entscheidend ist die Frage, wie man mit ihr umgeht.
    Alfred Herrhausen (1930-1989)

  • Hallo Frabi ,


    .....bohr noch in der Wunde. ....... ich habe schon zuhause genug damit zu tun, meiner Frau zu erklären, warum ich in 10 Tagen zwei neue Navis gekauft und eines davonwieder abgestossen habe.........


    Gruß Ralf

  • Wie wird beim 950er denn der wechsel zwischen Tag und Nachtmodus gemacht?


    Das läuft, soweit ich das beim Test gesehen habe, schon über den Sensor. Was das 950 offenkundig nicht zu machen scheint, ist das Display je nach Helligkeit zu dimmen. Auch nicht bei der Nachtumschaltung, obwohl man glaub ich einen Helligkeitswert dafür einstellen kann.