Y-Adapter zum selbstbauen

  • Hallo zusammen,
    das Thema "ungenügender TMC-Empfang" wird ja hier relativ oft diskutiert.
    Auch ich wohne in einem ziemlich schwach versorgten Gebiet (Thüringer Becken), sodass auch ich nach einer Alternative zur Wurfantenne suchte.
    Ich hab mir am Wochenende einen Y-Adapter zum Anschluss an die Autoantenne gebaut und bin überaus zufrieden. Statt "kaum" Empfang hab ich jetzt fast durchweg vollen TMC-Empfang.
    Das Konstrukt besteht aus einer Antennenweiche mit nachgeschaltetem Antennenverstärker für den TMC-Anschluss.


    Bilder gibts unten, eine (hoffentlich verständliche) Bauanleitung hier


    Update 10.05.07:
    Jetzt mit Teileliste.


    Funktion getestet an:
    Toyota Carina (passive Antenne)
    Lexus IS 200 (aktive Antenne mit seperater Stromversorgung, keine Phantomspeisung)


    Grüße
    Frank

  • Hallo Frank,


    das sieht ja gut aus! Danke für die Anleitung!
    Was für ein Koax-Kabel hast du denn genommen? 75 Ohm?
    Ich hatte auch schon vor, mir sowas zu bauen. Mal sehen, wann ich dazukomme.


    Gruß,
    Stefan

  • Vielleicht solltest Du dazuschreiben , ob diese Konstruktion auch die VCC für die häufig verbauten Aktiv Antennen in neueren KFZs "durchreicht".


    Bei neueren VWs reicht es, lediglich über einen 10n Cap die Seele des Antennenkabels abzugreifen- mehr wäre Overkill


    - der Verstärker im Fußpunkt der VW Antennen macht genug Dampf, da braucht es keinen 2.


    Für Altautos mit passiver Antenne sicher keine schlechte Lösung.


    cu,dehlya

  • Zitat

    Original von dehlya
    Vielleicht solltest Du dazuschreiben , ob diese Konstruktion auch die VCC für die häufig verbauten Aktiv Antennen in neueren KFZs "durchreicht".


    Kann ich (noch) nicht beantworten, kommt auch den Verteiler an.
    Dieser dämpft jedoch Störungen, die vom PNA über die Leitung kommen.


    Zitat

    Für Altautos mit passiver Antenne sicher keine schlechte Lösung.


    Ich hab einen fast 10 Jahre alten Toyoyta Carina, Antenne ist dort passiv.


    Zitat

    Bei neueren VWs reicht es, lediglich über einen 10n Cap die Seele des Antennenkabels abzugreifen


    Die neueren Fahrzeuge der Familie haben m.E. aktive Antennen.
    Da komm ich aber erst am Wochenende zum Schrauben. Dann wird sich auch das mit der Speisespannung klären.


    Stefan
    ist doppeltgeschirmtes Sat-Kabel, 75Ohm (hatte nichts anderes da),
    normales Antennenkabel muss auf den kurzen Wegen genauso gehen.


    Grüße
    Frank

    Einmal editiert, zuletzt von winampdevil ()