Partner von Discover Outdoor
Mit dem TomTom GO 6200 und TomTom GO 5200 hat der niederländische Navigationsspezialist zwei neue Geräte im Angebot. Was die beiden Top-Navis alles können, zeigt unser aktueller Testbericht … Zum Testbericht...

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 23:06

Forenbeitrag von: »PSR«

Will ich zuviel?

hallo Woelleffm Da sitze ich also hier nach stundenlanger Recherche im Internet und frage mich: "Will ich zuviel?" Einfache Antwort vorab : JA bei einigen Punkten, siehe Kommentare. nun im Detail. nachdem nun der nächste größere Anbieter von Navis, Becker in Insolvenz steht bleibt nicht mehr viel übrig. Die Großen sind de Fakto nur noch Garmin und TT Was will ich: + klare Kartendarstellung, mir gefällt die anpasspare Garmin Darstellung z. B. wie bei früheren Navigons haben beide + Kartenabdeckun...

Montag, 20. Februar 2017, 21:07

Forenbeitrag von: »PSR«

Outdoor-Navi+Aufzeichnung gesucht

Hallo, das GPSMAP 64st bzw. der Bildschirm ist fürs Motorrad viel zu klein. Das gilt auch für die etwas größeren Oregons. Man fährt dafür viel zu schnell, um da was zu erfassen und dann noch mit Helm und Visier. Beide Geräte sind auch nicht zu gebrauchen, weil mit den Straßenkarten keine Ansagen möglich sind, die Geräte piepsen nur kurz bei Wechsel der Richtung. Das geht alles noch auf dem Fahrrad, aber nicht auf dem Motorrad. 4,3 oder besser noch 5 Zoll ist das mindeste an Bildschirmgröße auf d...

Montag, 20. Februar 2017, 12:16

Forenbeitrag von: »PSR«

Outdoor-Navi+Aufzeichnung gesucht

Hallo Oliwei, die All in One Lösung gibt es (fast) nicht. fast alle Navis sind nach Anwendungsgebieten gebaut. Die meist verwendeten sind die Auto-Navis. Bedingt mit Zusatzhüllen auch auf den Motorrad verwendbar, weil da kommt man an 12 V- Versorgung. Auf dem Fahrrad ungeeignet, da Batterielaufzeit nur so um 2 Stunden und nur Straßenrouting, keine Radwege oder Waldwege. Motorradnavis sind wie Autonavis, zu groß auf dem Fahrrad und kein Radweg Routing. Outdoorgeräte und da führend ist Garmin mit ...

Montag, 13. Februar 2017, 20:56

Forenbeitrag von: »PSR«

Probleme mit Kundenservice bezüglich austausch bzw Reparatur

Ein Austauschgerät verlängert keine Garantie, weil es nur deshalb ein Austauschgerät als Garantieleistung gibt, weil auch dies für den Garantieleister billiger kommt, als die Reparatur. Es werden auch schon mal Austauschgeräte versendet, um den Zeitaufwand für den Einsender zu verkürzen, weil der Reparaturort ganz wo anders ist. Das dann irgendwann mal reparierte Gerät wandert dann zum nächsten Kunden als Austauschware. Denn ein Austauschgerät muss nicht unbedingt auch ein Neugerät sein, es kann...

Montag, 13. Februar 2017, 16:34

Forenbeitrag von: »PSR«

USB-Ladekabel im PKW

na ich habe schon mit Navigons und jetzt bei Garmin den 12 V Originalstecker mehrere Jahre permanent am Zig-Anzünder Stromkreis, der allerdings über Zünd-Plus geschaltet ist, somit nur im Fahrbetrieb Strom führt, angeschlossen. Vorher im Street-Ka hatte ich die 12 Volt vom Radio-Antennenplus geholt, also auch da nur bei Fahrt unter Strom. Und dies machte den Anschluß-Ladesteckern überhaupt nichts aus. Schließlich sind die Navis bei Fernreisen auch schon mal 8-10 Stunden angedockt. Im Übrigen sin...

Sonntag, 12. Februar 2017, 00:57

Forenbeitrag von: »PSR«

NAVIGON-App für Handy

Falls man einen Telekom Vertrag hat gibt es Navigon Select Telekom Edition auch inklusive, heißt umsonst. Allerdings nur ein paar Länder. EU komplett müsste (relativ günstig) als In App zugekauft werden. Risiko soll erwähnt sein: Wechselt man den Vertragsanbieter z. B. nach Vodafone ist die App weg inkl. der In App Käufe. Mit iPhones kann man zu Navigon auch über die PC Software RouteConverter auch Routen planen. Dazu wird die Route in einen Textformat gespeichert und per EMail an sich selbst ge...

Sonntag, 12. Februar 2017, 00:42

Forenbeitrag von: »PSR«

USB-Ladekabel im PKW

Hallo Onki, wieso soll denn das TA 10 unter Putz in eine 12 Volt Dose, abgegriffen z. B. von der Zig-Anzünder Zuleitung keine Option sein. Es ist m. E. sogar die beste Option. Habe ich schon mehrfach so gemacht. Irgendwo läst sich das Kabel schon herausführen. Allerdings keine Option, akzeptiert, wäre ein Leasingauto oder Firmenwagen. Ich habe die unter Putz Variante auch nur im festen Wagen, das Cabrio im Bild. Im Firmenwagen, den ich etwa halbjährlich wechsle, kann ich das auch nicht machen. D...

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:35

Forenbeitrag von: »PSR«

Kabelbelegung Autoladegerät Gramin Nüvi

Hallo Chiefdexter, Zunächst, ob dein fest verbauter USB grundsätzlich für das Laden des Navis geeignet ist, bleibt fraglich. Die meisten fest verbauten USB sind für die Übertragung der MP3 Musik und allenfalls zum Laden von Handys ausreichend. Für Navis kann der Ladestrom zu schwach sein. Ich würde mir eine 12 V Verlängerung mit Zig-Anzünderbuchse selber verlegen und den Strom mit fliegender Sicherung von einer 12 V Dauerstrom Leitung oder auch geschaltet über Zündung abgreifen. Höchstwahrschein...

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:19

Forenbeitrag von: »PSR«

USB-Ladekabel im PKW

Hallo driver, Mit dem USB-Kabel hast Du keinen Trafficempfang, da dort die Antennenleitung fehlt. Außerdem könnte der Ladestrom zu gering sein, der von Deinem Stecker abgeht. Es gibt doch Stecker auch zu sehen auf der Garminzubehörseite, die USB-Ausgänge zum Laden andere Geräte und noch die Zig-Anzünder Buchse "verlängern" um da den originalen Garmin Ladestecker anzuschließen. Damit ist das Gerät auch intern gegen Spanungsspitzen gesichert. Siehe Garmin Zubehör das Teil Highspeed-Multiladegerät....

Samstag, 28. Januar 2017, 18:24

Forenbeitrag von: »PSR«

Gibt' sowas noch??

Hallo Axel da sieht es sehr schlecht aus. Die beiden verbliebenen Marktführer Garmin und TT haben keine Navis mehr mit Klinkenbuchse und die reinen Auto-Navis, die mit BT ausgerüstet sind, bieten den BT nur als Freisprecher fürs Handy an. D. h. sie verstärken eingehende Signal auf den eigenen Lautsprecher, senden aber nichts raus. Lediglich die teuren Motorradnavis haben BT für Helm-Sets zur Durchsage der Navi-Anweisungen. Bei den weniger verbreiteten Herstellern Becker und Falk sieht es nicht b...

Donnerstag, 19. Januar 2017, 12:53

Forenbeitrag von: »PSR«

Gutes Mittelklasse Navigationsgerät von Garmin gesucht?

Habe die neuen Modelle auch schon gesehen. Was das Navigieren angeht, wird sich wohl nicht viel getan haben. Ob etwa vierteljährliche Updates der Karten per W-Lan statt USB so ein Gewinn ist, darüber lässt sich trefflich diskutieren. Einem stimme ich aber voll zu: Die fast randlosen 51 Modelle mit bis auf wenige mm gleichen Außenabmessungen zu den aktuellen 6 Zöllern, und dann noch größerem Display sind schon schick. Da kann auch ich noch mal schwach werden.

Montag, 16. Januar 2017, 23:07

Forenbeitrag von: »PSR«

Marokko-Karte auf Navi installieren / welches Navi - wie installieren?

Hallo Martin, ich habe von Freizeitkarte.de Karten auf Garmins installiert, Nüvi und Montana. Da gibt es direkt zu installierende files, aber nur EU Gebiete. Vor drei Jahren mal USA Karten von OSM-Anbietern aufs Nüvi 66 gezogen. Ist sehr umständlich Soweit ich das noch weiß müssen die Karten zunächst im Basecamp am PC zu sehen sein. Dann werden Segmente aus der Karte am PC aufs Navi transferiert. War so umständlich, dass ich mir, damals noch erhältlich, die USA DVD gekauft habe mit original Kart...

Donnerstag, 12. Januar 2017, 23:11

Forenbeitrag von: »PSR«

Karten für Becker mamba4 für Marokko

Hallo Martin, google doch mal nach OSM Karten, vereinzelt werden OSM Karten von Afrika bzw. afrikanischen Ländern angeboten. In der Regel aber nur im Garmin-Format .img. Ob Du das Garmin Format auf die Becker Navis installieren kann, weiß ich jedoch nicht. Ansonsten müßtest Du einen Kompilierer finden und das Ganze ist wohl kein triviales Unternehmen.

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:28

Forenbeitrag von: »PSR«

Gutes Mittelklasse Navigationsgerät von Garmin gesucht?

Wer schreibt denn, dass ALLE Serien auslaufen? Und wer spricht hier von keiner Unterstützung. Selbst an älteren Geräten, ich habe ein -Testkauf-Gerät- 2595 von 2012, es liegt heute im Wagen meiner Frau, wird die Software noch (gerade jetzt) upgedatet um die nun größeren (Datenfile in GB) EU Karten 2017.30 zu installieren. Ging ohne Probleme. Was Garmin nicht macht, ist Softwareup-GRADES, also grundsätzliche Neuerungen für alte Serien anzubieten, wie die objektorientierte Ansage der neuen Geräte ...

Dienstag, 10. Januar 2017, 16:33

Forenbeitrag von: »PSR«

Navi-Kaufberatung

wenn man Navigon gewohnt ist kommt am nächsten inklusive Bildschirmdarstellung in Navigon-Farben (einstellbar) das Garmin 2699 als 6 Zöller

Dienstag, 10. Januar 2017, 16:30

Forenbeitrag von: »PSR«

Gutes Mittelklasse Navigationsgerät von Garmin gesucht?

Hallo, aktuell sind wie Du schreibst die Drive Modelle, die vorherige Serie endete mit der Endziffer 99. Die zweiziffrigen Geräte 68 oder 66 und kleinere Endnummern als xx99 also z. B. 2x97 oder 3x98 sind zu alt und zum Teil noch mit der Wurfantenne und TMC Knubbel ausgestattet.. Garmin bietet für diese Geräte auch kein Softwareupgrade auf zum Bs. 99 oder Drive an. Unterschiede zwischen Drive und den 99 sind gering so das man mit den xx99 zur Zeit ein gutes Gerät günstig bekommt. Meine Empfehlun...

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 10:05

Forenbeitrag von: »PSR«

mobiles Navi oder Festeinbau - brauche Eure Hilfe

Hallo rohoel, Ich schreibe ja nicht, das es über Links nicht geht. Es geht aber über die rechte Seite hinter dem Handschuhfach sehr oft viel leichter, erst recht wenn man dies mit zwei Handgriffen ausbauen kann. Man muss sich auch nicht zwischen Lenkrad, Sitz und Pedale so verrenken. Weil man als Besitzer des Autos und Fahrer links sitzt, hat man für die rechte Seite ein Sperre im Kopf. Versuch es beim nächsten mal selber.

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 13:25

Forenbeitrag von: »PSR«

mobiles Navi oder Festeinbau - brauche Eure Hilfe

Lese erst jetzt den Thread, Rohoels Tipp macht halbwegs nur Sinn, wenn man das Navi in die linke Fensterecke pappt, nicht jedoch bei Anbringung in A-Brett Mitte. In der linken Fensterecke ist auch die Bedienung mit Links nicht jedermanns Sache und über rechts auch nicht einfach. Man muss dann immer Anhalten, auch nur um ggfs. ein Zwischenziel zu löschen. Ich möchte aber rohoels Tipp daher dringend dahin gehend verbessern, das ich eine "unter Putz"-Verlegung des Kabels unter dem A-Brett zumindest...

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 11:39

Forenbeitrag von: »PSR«

Nachfolgemodell des Navigon 72 Premium mit grösserem Bildschirm?

Hallo Martine, "Die 6 Zöller von Garmin sind schon Klasse, weil sie für mein Dafürhalten nun die optimale Größe für Navis darstellen. Das schreibe ich, weil ich mal mit Navigon auf 3,5 Zoll PDAs angefangen habe. Auch kann man die gewohnte Navigon Farbgebung einstellen. Was halt Garmin als nun Eigner von Navigon auf den PNAs nicht schafft, ist die immer noch ungeschlagenen Performance der Navigons zu erreichen. Es gibt da immer noch merkbare, wenn auch nicht mehr so kritische Unterschiede. Ich ha...

Dienstag, 27. Dezember 2016, 12:37

Forenbeitrag von: »PSR«

S

Hallo Martine, drei Routenvorschläge waren ab Navigon 7 oder 8 Standard, d. h. dies ist auch auf den letzten PNAs so. Du machst nichts verkehrt. Die erste Route ist dabei immer die optimalste Route. Auch die Bildschirmdarstellung auf 2D noch oben lässt sich bei Android App sicher einstellen. Bei der Apple App geht es ja auch. Dazu, zumindest bei der IOS App, oben links das Symbol mit den drei Strichen antippen, dann auf Einstellungen und dann auf Karte und Kartenansicht. Doch sehr simpel!! Zu Ga...


Zum Seitenanfang
Mittwoch, 22. Februar 2017, 16:26

Werbung © CodeDev